Gesundheitscampus NRW in Bochum

Auf dem Gelände der Universität Bochum entsteht derzeit der Gesundheitscampus NRW als Knotenpunkt medizinischer Wissenschaft und Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen.

Aus einem Wettbewerb, an dem sich neun Städte in NRW beteiligten, ging die Stadt Bochum mit dem Entwurf des Architekturbüros léonwohlhage Gesellschaft von Architekten, Berlin im Jahr 2010 als Sieger hervor.

Die Freiraumplanung des Büros Bauer Landschaftsarchitekten (Karlsruhe) wird in den Leistungsphasen Ausschreibung (Lph 7) und Objektüberwachung (Lph 8) durch Norbert Amberg Landschaftsarchitektur bis zur Fertigstellung betreut. Neben der großzügigen, räumlich gegliederten Campusfläche werden begrünte Innenhöfe und eine begleitende Parkanlage erstellt.

Der erste Bauabschnitt wurde im Juni 2015 fertiggestellt und in Betrieb genommen. Seit dem März 2016 erfolgte der Ausbau der Außenanlagen des zweiten Bauabschnitts, der im Herbst 2017 fertiggestellt wird.

Ort: Bochum
Bauherr: Bau- und Liegenschaftsbetrieb – BLB, NL Dortmund
Planung/Bau: Planung seit 2010
2012 Baustart
2013 Fertigstellung Außenanlagen BA 1
2017 Fertigstellung Außenanlagen BA 2
Größe: 39.350 m² (Außenanlagen)
Bauvolumen: 5,06 Mio. Euro (Außenanlagen)
Architekt: léonwohlhage Gesellschaft von Architekten, Berlin

 

 

  • Gesundheitscampus NRW, © © léonwohlhage Gesellschaft von Architekten, Berlin
    Gesundheitscampus NRW, © léonwohlhage Gesellschaft von Architekten, Berlin